Samstag, 12. April 2014

Der Osterhase kommt - Tutorial

Nur noch eine Woche und der Osterhase verliert bunte Eier in unseren Gärten. Wie werdet ihr euer Osterfest verbringen? Ich bin schon gespannt auf die strahlenden Augen meiner Nichten und meines Neffen - was da wohl der Osterhase wieder alles bringt?

Jetzt jedoch müssen wir uns mal ein bisschen auf Ostern einstimmen. Daher - und auch als Vorbereitung für meinen Kurs diese Woche - war es höchste Zeit, ein Häschen zu modellieren.

Um euch das Nachbasteln etwas zu erleichtern, habe ich einige Fotos während dem Modellieren gemacht und das Ergebnis samt Tutorial könnt ihr hier betrachten.



Tutorial:

In Anlehnung an Bettys Modellierungen habe auch ich zu allererst die Hauptfarbe des Häschens, sprich das braune Fondant, in drei Teile geteilt: 1. Körper, 2. Kopf und Ohren, 3. Beine und Arme.

Den Teil für die Beine und die Arme teilt man erneut zuerst in weitere drei Teile, der mittige Teil davon wird abermals halbiert.

Aus dem Körperdrittel formt man eine faltenfreie Kugel und daraus dann einen Kegel, stellt diesen auf die Ablage und steckt einen Zahnstocher oder Spaghetti horizontal hindurch (zuerst mit etwas Zuckerkleber bestreichen). Bitte beachtet, dass der Kegel gerade steht und der Zahnstocher gerade ganz durch den ganzen Kegel gesteckt wird, da sich ansonsten euer Hase nach vorne oder nach hinten legen wird.

Aus den Teilen für die Beine und die Arme formt man auch zuerst eine Kugel, danach eine Schlange und formt Pfötchen und Gelenke heraus. Danach werden diese eventuell noch schräg abgeschnitten und mit wenig Zuckerkleber befestigt.


Aus einer Kontrastfarbe habe ich ein Dreieck auf den Bauch geklebt und einen Bauchnabel mit einem Zahnstocher eingedrückt. 

Auch aus dem Kopfdrittel (minus etwas Fondant für die Ohren) wird eine faltenfreie Kugel, danach ein Kegel geformt und auf den Zahnstocher gesetzt. 

Bei den Ohren wird zB mit dem Pinselstiel eine Einkerbung eingedrückt, hinein kommt erneut die Kontrastfarbe. Diese Löffel werden etwas flacher gedrückt und angeklebt (falls sie nicht halten wollen, mit einem kleinen Stück Zahnstocher - falls Kinder hinein beißen könnten besser mit Spaghetti - befestigen).


Nun fehlt noch das Gesicht: Dazu werden zuerst die Augenhöhlen und der Mund eingedrückt.

Aus dem Fondant für die Schnauze werden zwei kleine Tropfen geformt und flach gedrückt, aufgeklebt sowie kleine Löcher hinein gestochen.

Danach folgt eine rosa Nase, eine rosa Zunge, kleine weiße Hasenzähne sowie schwarze Kügelchen für die Augen. Abschließend noch über den Augen Augenbrauen andeuten, eine Kugel für den Schwanz - sorry, die Blume - hinten aufkleben und ein paar Pünktchen mit der Kontrastfarbe auf die Pfötchen kleben: Fertig ist der Osterhase. Und, gefällt er euch?


Mit einem Osterkörbchen, Ostereiern, Karotten oder dgl. sieht das Häschen gleich noch süßer aus.

Viel Spaß beim Nachbasteln.

LG,
Dani

Mittwoch, 9. April 2014

Einen Tag verschenken - Tortenengel in Aktion

Unter dem Motto "Einen Tag verschenken" stand heuer bereits zum 5. Mal eine Initiative der Erlanger Tortenengel. Die Tortenengel verbringen gemeinsam mit krebskranken Kindern und deren Geschwistern einen Tag und gestalten gemeinsam mit ihnen Torten. Jedes Kind darf sich ein Thema aussuchen und bekommt einen Tortenengel zugeteilt.

Ich hatte von dieser Aktion zwar bereits vor einiger Zeit gehört, aber nur sehr flüchtig. Doch vor etwa 1,5 Wochen hat mich Natalie angerufen und gebeten, ob ich für sie einspringen könnte, da sie verhindert war. Aber natürlich. Diese Aktion gehört einfach unterstützt und daher sagte ich auch sofort zu. Das Thema für die Torte meines Schützlings sollte "London" sein.

Dann trat jedoch ein Problem auf: Natalie meinte, sie wäre zum Airbrushen eingeteilt. Soweit so gut, aber ich habe noch nie eine Airbrushtorte gestaltet. Marianne hat sich jedoch sofort angeboten, dass sie mir in meiner Mittagspause zeigt, wie dies funktioniert - vielen lieben Dank - und ich war begeistert. Meine nächste Investition ist klar: Ein Dinkydoodle - oder für alle "Nicht-Torten-Besessenen": ein Airbrushgerät.

Als Vorbereitung habe ich mir London-Torten im Internet gesucht und einige Vorlagen zum Airbrushen ausgedruckt - doch: 1. kommt es anders und 2. als man denkt.... doch mehr dazu etwas später.

Auch Doris sprang in letzter Minute noch ein und somit brachen Marianne, ihre Tochter Pia, Doris und ich frühmorgens Richtung Erlangen auf. Als wir um etwa halb 9 Uhr ankamen, war die Turnhalle bereits halbvoll mit Tortenengeln, welche fleißig am Aufbauen waren.

Die Stimmung war super, man wurde sofort freundlich begrüßt und herzlich aufgenommen. Ich suchte mir mal meinen Tisch - und als ich so dort stand und doch etwas Muffensausen bekam, da ich ja nicht wirklich mit dem Airbrushgerät umgehen konnte, wurde ich gefragt, ob ich nicht tauschen möchte. Ein Tortenengel wollte unbedingt eine Airbrushtorte machen und ich hab mich ja nicht wirklich darum gerissen.... Somit bekam ich ein neues Thema: Ostern. Juhu, tolles Thema und es gab sogar ein Wunschfoto einer Torte.

Als ich das Foto sah musste ich schmunzeln: Es war Bettys Osterhase und genau der war vor einem Jahr meine allererste Fondantfigur.

An unserem Tisch waren 4 Tortenengel, Nina, Daniela, Hilde und ich, mit 4 Jugendlichen im Alter von ca. 13 Jahren - an anderen Tischen waren  jedoch auch wesentlich jüngere Kinder. Doris modellierte zB mit einem 7jährigen eine wundervolle Angry-Birds-Torte - und er wollte unbedingt der erste am Tisch sein, dessen Torte fertig ist. Und sie haben dies auch geschafft ;-)

N. war 13 und sie hat - mit kleinen Anleitungen und sehr wenig Hilfe - diese wundervolle Torte gestaltet. Super gemacht!




Seht ihr auch das Strahlen in ihren Augen - ich glaube ihr hat es genau so viel Spaß gemacht, wie mir.  Und N. ist wirklich eine ganz, ganz Nette. Hat mich gefreut, ihr bei dieser Torte helfen zu dürfen.  Auch ihre kleine Schwester hat ein Blümchen dieser Torte gemacht und zwar die marmorierte Blume oben neben dem Hasen. Mädels, ihr habt dies wirklich toll gemacht!



Nach dem gemeinsamen Abbau und diesem Geschenk gingen wir Tortenengel noch gemeinsam zum Italiener. Ich war wirklich froh, dass ich hier teilnehmen, so viele strahlende Kinderaugen sehen und zahlreiche, sehr nette Tortenengel kennenlernen durfte. Es war eine wundervolle, perfekt organisierte Veranstaltung. Freue mich auf ein Wiedersehen im nächsten Jahr.

LG,
Dani

Samstag, 5. April 2014

Nein, das ist kein Schaf! Es hat Hörner = Widder

Mir wurde erklärt, dass ein Widder einfach ein Schaf mit Hörnern ist. Ok, wurde dann auch so gemacht und auf eine Torte mit allen möglichen Planeten gesetzt. Außerdem kam noch das Zeichen vom Widder auf die Torte.



Ich hoffe, die Torte gefällt und schmeckt.

LG,
Dani

Mittwoch, 2. April 2014

Turnertorte

Der Welser Turnverein 1862 - der WTV - bietet sportliche Betätigung für alle von 2 bis 99. Ich bin jedes Jahr wieder fasziniert, welch umfangreiches und abwechslungsreiches Angebot uns Mitgliedern geboten wird.

Einer der Trainer wurde nun 40 und zu seinem Geburtstag bekam er vom Vorstand als Überraschung ein Törtchen mit Turngeräten, dem Namen sowie dem Alter darauf. Außerdem habe ich Silhouetten mit Turnern am Tortenrand angebracht.



Unter dem Fondant versteckt sich wieder mal die Sacher von Oma Buchholtz.

Ich hoffe, sie hat gefallen und geschmeckt.

LG,
Dani